RETROCYCLE TOURING CLUB


Der RTC ist ein loser Zusammenschluss auf Kunden und Freunden der Marke RETROCYCLE, die sich unter der Führung von Retrocycle regelmäßig zu Touren verschiedenster Art zusammen finden.

Die Gemeinsamkeit ist das entspannte Radfahren mit schönen, klassischen Fahrrädern die nicht nur aus dem

Hause RETROCYCLE stammen.

Die Touren finden hauptsächlich in und um Hamburg und Lübeck statt. Der Charakter kann sehr verschieden sein und wird von uns genauso wie die Länge und Dauer vorher grob festgelegt. Er kann sich aber auch während der Tour spontan ändern.

Hauptaugenmerk auf den RTC Touren ist immer, daß es sich nicht um sportliche Touren handelt, es sei denn sie sind ausdrücklich so ausgelegt, sondern eher um Touren mit dem Charakter einer Radwanderfahrt.

Dies bedeutet, daß das Tempo in der Gruppe so gewählt ist, daß auch die Langsameren mitkommen können.

Hier sollte sich jede(r) natürlich über sein oder ihr eigenes Leistunsgvermögen im Klaren sein:

Bei ausdrücklich entspannten Touren sollten die Sportlichen warten und ihr Tempo anpassen können, bei den schnelleren Touren sollte  jede*(r)  seine Leistungsfähigkeit realistisch einschätzen können!

Zudem wird auf jeder Tour natürlich auch eingekehrt, schließlich soll das Radfahren ja auch Genuss sein!

Im Großen gibt es drei Kategorisierungen der Touren:

 

- Radwanderfahrten mit Tourenrädern

Diese sind meistens Tagestouren durch ganz Schleswig-Holstein über alle möglichen Strecken, teilweise mit

Gepäck, Bad- und/oder Picknicksachen

- Rennradtouren

Diese Touren sind schon von wesentlich sportlichem Charakter. Hier geht es ausschließlich über die Straße.

Ein vorheriger Schnitt und die Streckenlänge wird zur persönlichen Einschätzung bekanntgegeben.

- Mountainbike-Touren

Diese Touren sind neu für 2019 und als Geländetouren mit klassichen Mountainbikes gedacht.

Hier werden eher Waldwege durch die norddeutschen Gehölze gefahren, allerdings bei fast jedem Wetter.

 

Das aktuelle Tourenprogramm mit den jeweiligen Treffpunkten wird hier bekanntgegeben, auf Wunsch können wir auch gerne jeden Teilnehmer persönlich per Mail kontaktieren.

Die Tourenberichte der letzten Jahre können in unseren Archiven aufgerufen werden.

Wir freuen uns auf jede(n) der kommt!

 

Wir weisen aus versicherungstechnischen Gründen nochmals ausdrücklich darauf hin, daß RETROCYCLE diese Touren nur fährt und nicht der Veranstalter ist!

Ebenso sind wir nicht für den Zustand der Fahrräder, Ausrüstung oder Leistungsfähigkeit und damit verbundene Schäden haftbar.

Jede(r) Teilnehmer(in) fährt auf eigene Gefahr mit!


Tourenprogramm Mai 2019

"Fahrt am 1. Mai von Lübeck nach Travemünde"

 

Am 1. Mai wollen wir unsere Einstiegstour wie jedes Frühjahr von Lübeck nach Travemünde zum Fischessen machen.

Wie beginnen für alle Maifeierer diesmal erst um 13 Uhr mit dme Treffen am Bismarkdenkmal am Lindenplatz.

Wir fahren dann über Bad Schartau hinaus über Dänischburg und Sereetz, Kreuzkamp und dann schön durch den Wald bis nach Travemünde. Nach dem Fischessen bei hoffentlich gutem Wetter geht es dann den Weg über Krücknitz und den Herrentunnel durch die Lübecker Altstadt zurück.

 

Länge ungefähr 50 Kilometer, Dauer 3-4 Stunden inkl. Pause, Charakter normal.

 

"Mountainbiketour von Bad Oldesloe nach Hamburg" am 12. Mai

 

Wir treffen uns gegen halb zwölf vor dem Bahnhof in Bad Oldesloe auf der Seite des ZOB, um dann von dort zu starten und schon bald auf die ehemalige Bahntrasse EOBE Radweg zu stossen. Diesen fahren wir über Garstorf und Süllfeld bis fast nach Kayhude. Hier biegen wir ein paar Kilometer an der Bundestraße 435 bis direkt nach Kayhude, um dann in den Wald auf den Alsterlauf zu stossen. Immer am Alsterlauf entlang geht es dann an Duvenstedt vorbei bis nach Sasael. Dort verlassen wir das Alsertatl, um am Treudelberg und Kupferteich vorbei zum Hummelberg zu fahren. Eventuell erklimmen wir den, um anschliessend durch das raakmoor am Raakmoorgraben entlang in Langenhorn wieder heraus zukommen.

Geländetaugliches Rad ist sinnvoll, Helm ist Pflicht! Proviant und Getränke nicht vergessen!

 

Länge ungefähr 60 Kilometer, Dauer ca 5 Stunden ohne Bahnfahrt, Charakter sportliche Geländetour.

 

"Immer am Deich entlang mit Besuch bei Trenga De" am 25. Mai

 

Wir treffen uns um 12 Uhr zwischen den Deichtorhallen, um dann am Elberadweg in Richtung Osten über die Elbbrücken zu fahren. Durch die Veddel und das IBA Gelände in Wilhelmsburg geht es dann nach Harburg zur Fahrradmanufaktur Trenga DE.

Hier besuchen wir die Fahrradproduktion und sehen die legendäre Fahrradsammlung alter Rennmaschinen und Opelräder an, um dann am den Großmoorbogen entlang auf den Elbradweg zu stoßen. An der Elbe fahren wir dann bis nach Hoopte, um dann mit der Fähre über zu setzten. Am Zollenspieker gibt es dann eine Pause im Biergarten, um dann durch die Vier und Marschlande am Entenwerder Park wieder rauszukommen.

 

Länge ungefähr 60-70 Kilometer, Dauer ca. 5-6 Stunden, Charakter sportliche Tour (Achtung: Gegenwind!)


Tourenprogramm Juni 2019

"Abendstimmungfahrt auf dem Ohlsdorfer Friedhof Samstag den 15.Juni"

 

Diese Tour ist dieses jahr ebenfalls ganz neu im RTC Kalender.

Wir treffen uns um 18 Uhr vor dem Haupteingang des größten Parkfriedhofs der Welt zu einer entspannten Tour.

Wir werden durch das gut ausgebaute und weitverzweigte Wege- und Straßennetz des Ohldorfer Freidhofs einzelne Stationen, besondere Grabmäler und schöne Kapellen abfahren.

Es werden auch solche Bereiche wie der "Millionenhügel" und die "Mausuleenstraße" angepeilt und an der einen oder anderen schönen Stelle auch eine kleine Pause zum entspannen und abschalten eingelegt.

Zu dieser Tageszeit ist auf dem Gelände wenig los und wir können die Seele baumeln lassen.

Nach der Tour werden wir an der Fuhlsbütteler Straße noch zu einen eventuellen gemeinsamen Snack einkehren.

Start 18 Uhr

Dauer ca. 2 Stunden

Länge ca 20 Kilometer

"Eulenspeigeltour nach Mölln am Sonntag den 30. Juni"

 

Die "Eulenspiegeltour" ist schon eine feste Größe in dem Tourenkalender des RTC. Und immer besonders, weil wir es immer wieder versuchen, eine größere Gruppe zusammen zu bekommen. Es aber von Jahr zu Jahr weniger werden....

Wir werden um 12 Uhr in Lübeck starten, der Treffpunkt ist der Lindenplatz am alten Bismark. Dann geht es die Moislinger Allee längt zum Elbe-Lübeck-Kanal, den wir dann bis Berkenthin eine gute Stunde entlang fahren. Dann wie die letzten Jahre vom Kanal weg in zweiter Reihe über Anker, Lankau nach Mölln zu fahren. Dort werden wir natürlich einkehren, um dann entweder bei sehr warmen Wetter auf der Rückfahrt in einem See zu baden. Oder über den Küchensee an Ratzeburg vorbei nach Lübeck zurück zu kehren. Dies wird dann spontan entschieden. Die Tour ist ausdrücklich als Tagestour ausgelegt, schlechte Wegstrecken wie am Kanal oder evtl. Drägerweg können vorkommen. Daher ist es durchaus möglich, dass wir kurzfristig die Tour als Mountainbike-Tour fahren werden!

Start 12 Uhr

Dauer 5-6 Stunden

Länge ca 70-80 Kilometer

"Kaffeefahrt von Lübeck nach Reinfeld am Sonntag dem 07. Juli"

 

Diese Tour ist, auch wenn es nur relativ wenige Kilometer sind, deswegen anspruchsvoller, weil sie westlich von Zarpen durch sehr hügelige Landschaften geht. Ausgangspunkt ist wieder der Lindenplatz in Lübeck. Wie werden durch den Stadtteil

St. Lorenz Lübeck schnell verlassen. Durch Schönböcken und Groß Steinrade geht es dann in Richtung Zarpen. Dann durch Heilshoop, Pöhls und Willendorf, wo mann einen herrlichen "7-Türme-Blick" auf Lübeck hat. Dann geht es fast nur noch abwärts bis nach Reinfeld rein, wo wir am Herrensee Kaffee und Snacks genießen werden. Zurück gehts dann über Fleichgaffel wieder nach Lübeck rein.

Start 12 Uhr

Dauer ca 4 Stunden

Länge ca 40-50 Kilometer

"Mountainbiketour durch den Sachsenwald am Sonntag den 21. Juli"

 

Mit den neuen Mountainbiketouren wollen wir auch Ecken erreichen, die mit normalen Rädern nicht zugänglich sind.

Wir werden uns um 13 Uhr am Bahnhof Aumühle vor den Restaurant Harlekin Treffen.

Dann werden wir an der Bisamrkquelle vorbei in den Sachsenwald reinfahren, um dann auf den Verlauf der Bille zu treffen.

An dem Flusslauf werden wir nach Norden fahren, um dann die AUtobahn A 24 zu unterqueren.

Fast in Witzhave angelangt werden wir dann rechts herum wieder in den Wald einfahren, um dann nach einem hoffentlich schönen Rundkurs in Aumühle wieder zu landen und im Restaurant Harlekin gemeinsam Pizza zu essen.

Der Weg an der Bille ist anspruchsvoll zu fahren. Daher sollte ein Mountainbike und Helm selbstverständlich sein.

Die Tour kann sich aufgrund der Geländeverhältnisse stark ändern und es kann zu Tragepassagen kommen.

Start 13 Uhr

Dauer ca. 3-4 Stunden

Länge ca. 30 Kilometer anspuchsvolles Gelände


Tourenberichte

Sonntag, den 24. März 2019

"Mountainbike Tour durch das Lübecker Gehölz"

 

Heute sollte die erste Mountainbike Tour im Rahmen des RTC stattfinden. Das Wetter wurde als gut vorrausgesagt, war allerdings empfindlich kühl. Die ursprügliche Idee, nur durch das Lauer Holz zu fahren, überdachten wir ein wenig.

Kurerhand ging es durch die Stadt auf den "Dräger Weg" entlang an der Wakenitz. Diese Weg fuhren wir eine ganze Weile, bis wir dann irgendwann in Höhe des Schwimmbades in Richtung Hamberger Dünen abbogen. Die waren allerdings schnell durchfahren und wir landeten in einem Wohngebiet. Hier kurz durch in Richtung Palinger Heide. Hier fühlten wir uns dann aber wirklich wie in der Lüneburger Heide und führen auf dem Granstreifen der ehemaligen innerdeitschen Grenze entlang in Richtung Schlutup. Einige Hindernisse mussten wir ausweichen, und auch diverse Strecken zurückfahren, aber irgendwann waren wir im alten Statdkern von Schlutup mit Sicht auf die Trave. Hier ging es dann durch einige Nebenstraßen, bis wir am Gewerbepark Schlutup auf die Bundesstraße stießen, auf deren gegenüberliegenden Seite dann auch das Lauer Holz angrenzte.

Hier ging es dann durch auf den uns mittlerweile bekannten Wegen, bis wir dann am Volksfestplatz nach gut zweieinhalb Stunden rauskamen.

Leider war die Teilnahme an der ersten MTB-RTC-Tour sehr mager, aber jeder Anfang ist schwer. Wir konnten allerdings eine schöne Rundtour entdecken, die man mit normalen Tourenrädern nie hätte fahren können! Und so sind wir letztendlich an Orte gekommen, die menschenleer waren, wo verlassen Villen einfach im Wald standen, und die perfekt für die dicken Stollenreifen waren. Wir freuen uns schon auf die nächste Tour!